Berufliche Fortbildung

Akzeptanz-Commitment-Therapie: eine Einführung

Die Akzeptanz-Commitment-Therapie (ACT, wie das englische „to act“), ist ein evidenzbasiertes, störungsunabhängiges Therapie- und Beratungsmodell. ACT unterstützt Sie bei der Arbeit mit Ihren Klient:innen, damit diese die Herausforderungen des Lebens meistern und ein erfülltes, wertebasiertes Leben führen.

Geschwungene Linie

Termin(e)

  1. 18.04.2024, 10:30 - 17:3019.04.2024, 10:00 - 17:0020.04.2024, 10:00 - 17:00

    360, Seminarräume Richtungswechsler

    14 freie Plätze

    Anmelden

Bei ACT geht es darum, Zustände und Dinge, die außerhalb unserer Kontrolle liegen, zu akzeptieren und das, was wir kontrollieren oder beeinflussen können, entschlossen anzugehen. Auf diese Weise gelingt es, zügig in einen Lösungsprozess zu kommen und kleine Ziele festzulegen.

ACT ist stark erfahrungsorientiert, das heißt, der Beratungsprozess geht mit vielen Übungen einher, die gemeinsam erlernt und wiederholt werden.

An drei Tagen lernen Sie in diesem Seminar die theoretischen Grundlagen und erste praktische Werkzeuge kennen, die Sie in Ihrer therapeutischen oder beraterischen Tätigkeit effektiv einsetzen können. Zwischen den Seminarterminen haben Sie die Möglichkeit, Ihre neu erlernten Kenntnisse einzusetzen und zu verfeinern.

Das lernen Sie in unserem Seminar:

  • Tag 1: die sechs Hauptprozesse von ACT und wie diese dazu beitragen, dass die Akzeptanz und Bereitschaft Ihrer Klient:innen steigt, um mit schwierigen Gefühlen und Gedanken umzugehen.
  • Tag 2: Werte im Kontext von ACT und wie es gelingen kann, in ein werteorientiertes Handeln zu kommen, das ein sinnvolles und erfülltes Leben ermöglicht.
  • Tag 3: Achtsamkeit und Präsenz als wichtige Bausteine in ACT, mit denen es gelingen kann, sich im Hier und Jetzt zu stabilisieren.

Das Seminar orientiert sich an Harris, R. (2020): ACT leicht gemacht. Freiburg: Arbor.

Wie Sie lernen:

Durch eine kurzweilige Mischung aus theoretischem Input und interaktiven Elementen. Wir legen großen Wert auf ansprechend gestaltetes Seminarmaterial und didaktisch sinnvolle Aufbereitung. Einheiten im Plenum, in der Kleingruppe und in Zweierteams wechseln sich ab. Selbstverständlich wird jede praktische Übung von der Seminarleitung demonstriert.

Für wen dieses Seminar geeignet ist:

PsychologInnen, SozialarbeiterInnen, PädagogInnen und weitere psychosozialen Berufsgruppen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, so dass auf Fragen und Themen individuell eingegangen werden kann.

Weitere Informationen:

Die Seminarkosten betragen 360 Euro (inkl. 68,40 Euro USt.)


Anmeldung für "Akzeptanz-Commitment-Therapie: eine Einführung"

* gekennzeichnete Felder sind Pflichfelder

Beim Aktivieren dieser Einstellung stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu und erklären sich mit der Verarbeitung Ihrer Daten zum Zweck der Anmeldung zum Seminar und Rechnungsstellung bereit.

Beim Aktivieren dieser Einstellung bestätigen Sie, dass Sie sich verbindlich zu diesem Seminar anmelden und unseren Stornierungsbedingungen zustimmen.

Zusammenfassung

Akzeptanz-Commitment-Therapie: eine Einführung

Eintägiges Seminar:

Teilnahme vor Ort ( , )

Teilnahmegebühr in Höhe von